Was nach der Geburt mit deinem Körper passiert

Geburt ist krass - Wochenbett ist krasser? Well, natürlich nicht immer. Aber in den ersten Tagen, Wochen und Monaten nach eurer Schwangerschaft vollbringt euer Körper wirklich nochmal Höchstleistungen und beginnt, sich in WIndeseile zu regenerieren. wWei. das aber natürlich trotzdem nicht immer von heute auf morgen geht, erleben die meisten Frauen im Wochenbett ziemlich überraschende Momente mit ihrem Körper. Dabei geht es viel um Körperflüssigkeiten, Kontrolle und unangenehme Gefühle. Und weil mit dem neuen Menschlein in eurem Arm sowieso alles nochmal doller ist, fühlen sich viele Frauen mit den körperlichen Herausforderungen im Wochenbett alles andere als wohl.

Auch das ist ok, finden wir. Glauben aber auch, dass es total hilft, schon vorher mal davon gehört zu haben, was andere Frauenkörper im Wochenbett so machen. Weil aber kaum jemand darüber spricht, haben wir für euch unsere Community gefragt, und die TOP 15 der Dinge aufgeschrieben, die mit Körpern nach der Geburt passieren können.

1. Manchmal läuft die Milch. Auch ohne Stillen. Einfach so und gefühlt literweise.

2. Der Bauch ist weich. Und leer. Und wirklich weich.

3. In den ersten Tagen (und Wochen) könnt ihr manchmal Urin (und Stuhl) nicht so gut halten. Ja, ihr seid dann (leicht) inkontinent. Das geht aber fast immer schnell wieder vorbei, versprochen.

4. Eure Hände und Arme (und manchmal auch die Füße) tun weh. Die Ursache ist medizinisch noch nicht zu 100% abgeklärt. Weil das aber vor allem stillende Frauen betrifft, kann kann der hohe Prolaktinspiegel damit zu tun haben.

5. Aus euch kommen in den ersten Tagen große und feste Stücke Blut heraus. Diese sogenannten Koagel sind geronnenes Blut und völlig normal.

6. Die Wassereilagerungen können von einem auf den anderen Tag verschwinden. Wie? Indem ihr schwitzt und pinkelt wie verrückt.

7. Ihr pupst. Unkontrolliert und immer. Vor allem beim Lachen, Husten, Aufstehen und Weinen. Und auch sonst.

8. Der Bauch kann super schnell wieder weg sein. Oder sehr lange bleiben.

9. Nach drei bis vier MoOnaten fallen manchmal Haare aus. Viele Haare. All die Haare, die ihr in der Schwangerschaft mit dem vielen Östrogen "gehalten" habt. Aber kahl werdet ihr nicht. Und sie wachsen wieder nach, echt!

10. Eure Vagina kann geschwollen sein und sich sehr wund anfühlen. Heilt aber meist schnell, trotzdem unangenehm.

11. Eure Blase kann mega voll sein und ihr merkt es nicht. Lieber öfter auf die Toilette gehen, auch ohne Drang.

12. Orgasmen können sich am Anfang anders anfühlen oder kaum spürbar sein. Wird auch mit besser durch Beckenbodentraining.

13. Der Bereich um die Kaiserschnittnarbe kann taub sein. Manchmal auch echt lange.

14. Die Linea Nigra ist manchmal noch Monate nach der Schwangerschaft zu sehen.

Du willst weiterlesen? Das könnte dich auch interessieren:

Deine Vorbereitung auf das Wochenbett: die Checkliste

Alles zum Thema Wochenfluss

Beckenboden und Inkontinenz im Wochenbett

Dein Must-Have fürs Wochenbett.

Wusstest du, dass 82% aller Frauen ihre Wochenbetteinlagen zu spät kaufen? Bestelle jetzt und gehe entspannt in dein Wochenbett.

Jetzt kaufen

5 Euro für dein Wochenbett

Melde dich für unseren Wochenbett-Newsletter an und erhalte in regelmäßigen und unaufgeregten Abständen ausgewählte Info-Häppchen zur Vorbereitung auf dein Wochenbett. Und einen kleinen Rabatt noch dazu!