5 Lifehacks fürs Wochenbett

Wusstest du, dass die falschen Wochenbettprodukte deine Rückbildung im Wochenbett verlangsamen können? Belastete Baumwolle und Plastikbeschichtungen bei herkömmlichen Binden stören zum Beispiel die Heilung deiner Geburtsverletzungen, weil sie nicht atmungaktiv sind und deine Wunden mit Pestiziden, Herbiziden und chemischen Düngern in Kontakt kommen. Damit Damm und Vulva gut abheilen, empfehlen Hebammen atmungsaktive Wochenbetteinlagen aus Bio-Baumwolle.

Deswegen haben wir dir dermatologisch getestete Wochenbetteinlagen aus 100% Bio-Baumwolle entwickelt. Diese und viele weitere Insidertipps fürs Wochenbett stellen wir dir in diesem Artikel vor.

1) Du brauchst Wochenbetteinlagen. Der Wochenfluss ist vor allem in den ersten Tagen nach der Geburt sehr stark. So stark, dass normale Binden nicht ausreichen. Letztere sind außerdem meist als Auslaufschutz mit einer Plastikschicht verbunden, die im Wochenbett nicht so gut ankommt, weil die Wunden an deiner Vulva möglichst gut belüftet werden sollen. Wir hätten da auch einen Produktvorschlag für dich: the weeks Bio-Wochenbetteinlagen.

2) Baumwoll-Panties reichen vollkommen aus. Im Krankenhaus bekommst du meist sogenannte Netzhöschen oder Fixierhosen, die die Wochenbetteinlagen halten. Wir finden allerdings, dass die ziemlich unbequem sind (vor allem bei allen Figuren jenseits Konfektionsgröße 40). Und empfehlen deswegen einen guten Vorrat an Baumwollslips. Die halten die Wochenbetteinlagen auch top an Ort und Stelle, sind bequem und können hinterher ausgekocht werden (sollte die Binde mal nicht alle Flüssigkeiten halten können).

3) Großer Becher statt Po-Dusche. Wenn dein saurer Urin auf deine offenen Geburtsverletzungen trifft, kann das am Anfang unangenehm brennen. Urghs. Ein Becher oder eine Karaffe mit lauwarmem Wasser, die neben der Toilette stehen, können hier helfen: Gieße dir beim Wasserlassen einfach lauwarmes Wasser über deine Vulva, so wird der Urin verdünnt und es brennt nicht mehr. Hilft genauso gut wie eine Po-Dusche und kostet meist keinen Cent, weil du es sowieso zu Hause hast.

4) Waschlappen können Leben retten. Wenn deine Wunden noch frisch sind, kann auch das weicheste Toilettenpapier zu rauh sein. Dann hilft ein Waschlappen, mit dem du dich nach dem Pinkeln trocken tupfen und nach dem Stuhlgang reinigen kannst (dafür natürlich einen anderen Waschlappen nehmen, um Infektionen zu vermeiden). Bei Dammnähten kann es sich außerdem besser anfühlen, den Damm beim Stuhlgang mit einem gefalteten  Waschlappen zu stützen.

5) Eis, Eis, Binden. Zum Kühlen der Vulva eignen sich Eisbinden gut. Wenn du diese schon vor der Geburt vorbereitest, hast du sie gleich griffbereit, wenn du nach Hause kommst. Lege dafür einfach leicht mit Wasser befeuchtete Wochenbetteinlage in das Eisfach. Nach ein paar Stunden kannst du diese wieder herausholen, in ein Tuch oder einen Einmalhandschuh stecken und dir an die Vulva legen.

 

Du willst weiterlesen? Das könnte dich auch interessieren:

Deine Checkliste für die Kliniktasche zur Geburt im Krankenhaus

Die minimalist für eure Erstausstattung

Alles zum Thema Wochenfluss

So läuft deine Rückbildung ab

Dein Must-Have fürs Wochenbett.

Wusstest du, dass 82% aller Frauen ihre Wochenbetteinlagen zu spät kaufen? Bestelle jetzt und gehe entspannt in dein Wochenbett.

Jetzt kaufen

Wochenbettwissen direkt ins Postfach?

Melde dich für unseren Wochenbett-Newsletter an und erhalte in regelmäßigen und unaufgeregten Abständen ausgewählte Info-Häppchen zur Vorbereitung auf dein Wochenbett. Hol dir deine Portion #allesistok direkt ins Postfach.